Suche
  • Gerald Grossbauer

Das Firmenlogo – reif für ein Update?

Aktualisiert: 14. Dez 2021

In der Wahrnehmung von Konsumenten viel wichtiger als man

denken könnte


In meiner beruflichen Praxis sehe ich viele Websites von mittelständischen Unternehmen, ganz besonders viel habe ich mit der Hotellerie zu tun. Auf den Homepages wird man als Erstes naturgemäß mit dem Unternehmenslogo konfrontiert, das irgendwo oben sichtbar ist. Und mich manchmal staunen lässt, was da alles hineingepresst wurde, um eine Vielzahl an Informationen neben dem Firmennamen unterzubringen. Mit anderen Worten: in viele dieser Logos ist so viel hineingepackt worden und sie sind vor allem nach heutigen Maßstäben einfach aus der Zeit gefallen.


Mir ist klar, dass diese - manchmal überladenen - Wappen, Adler samt Jahreszahlen und eventuell noch gekreuzten Skiern plus Slogan, Sternen und Ortsangabe der Tradition geschuldet sind. Sei es das Familienwappen, sei es der ästhetische Anspruch der 60er Jahre, als die Großeltern der heutigen Unternehmensinhaber mit einem Gasthaus und einigen Zimmern die Firma aufgebaut haben, die sich mittlerweile zu einem Wellnesshotel gemausert hat.


Was muss ein Logo können? Und ist das überhaupt wichtig, wie das Logo aussieht?


Was aber muss im Zeitalter von Social Media, online-Werbung und bedruckten Firmenautos ein Logo können?


Orientieren wir uns an Großunternehmen, müsste ich nun natürlich die Wiedererkennbarkeit als erste Funktion nennen. Nachdem aber die wenigsten mittelständischen Betriebe in zwanzig verschiedenen Print- oder online-Medien wöchentlich werben und sich auch nicht dem Werbebotschafts-Wahrnehmungs-Wettbewerb im Plakat-Dschungel von Großstädten stellen, erscheint mir dieses Kriterium in der Priorisierung nicht ganz oben zu sein. Was wir jedoch auf jeden Fall benötigen, ist eine Gestaltung, die ein sofortiges Erfassen und Verstehen Ihres Firmennamens ermöglicht. Und das bedeutet Reduktion und Klarheit. Das erfordert vor allem: Weglassen. Reduzieren. Entrümpeln. Und ein auffälliges, kontrastreiches Design. Das erleichtert nämlich auch, dass Ihr Sonderangebotsflyer im Briefkasten ihrer Klientel überhaupt wahrgenommen wird.


Klarheit und Auffälligkeit: Mut zur Reduktion


Eine weitere Funktion liegt in der Erzeugung von Emotionen. Welche Farben und Formen passen zu Ihrem Unternehmen? Ein Betrieb, der ein schnittiges Image pflegen möchte, wird sich mit anderen Buchstaben, Formen und Farben präsentieren als ein Unternehmen, bei dem Nestwärme und Tradition die wichtigsten Markenwerte sind.


In der Marketingliteratur wird gerne auf die Zeitlosigkeit hingewiesen. Ich selbst tue mir ein wenig schwer damit, weil ich mir immer denke, dass die Beurteilung, was zeitlos werden wird, nicht ganz so einfach ist. Natürlich wissen wir bei manchen Trendfarben oder bestimmte Schriften, dass diese im nächsten Jahr alt ausschauen, aber das ist meiner Erfahrung nach die Ausnahme von der Regel.


Last but not least geht es bei der Logo-Gestaltung auch um die universelle Anwendbarkeit. Ein Logo muss auf diversen Untergründen dargestellt werden können. Und wir benötigen es in Quer-, Hoch- und Quadratformat. Damit wir mit dem Logo Social Media genauso bedienen können wie das Favicon auf der Website, es auf Kellnerschürzen genauso sichtbar ist wie vor einem unruhigen Hintergrund. Sehen Sie dazu auch als Beispiel das Logo unseres Unternehmens, wir hätten natürlich dutzende Beispiele von bekannten Unternehmen aus diversen Industrien heranziehen können.


Ich denke, dass selbst Traditionsbetriebe zumindest alle ca. 15 Jahre ihr Logo einer sanften Aktualisierung zuführen könnten. Anleihen dafür kann man ja gerne bei den Großen der Wirtschaft nehmen, die auch immer wieder ihre Logos einem Facelifting unterziehen, auch wenn die Grundstruktur eines Logos über Jahrzehnte erhalten bleiben kann, sofern nicht eine gravierende Neuorientierung des Geschäfts zum Ausdruck gebracht werden soll.


Wenn Sie also Ihr eigenes Firmenlogo kritisch betrachten: erfüllt es die obgenannten Kriterien? Wenden Sie sich gerne an uns, vielleicht ist ein Logo-Relaunch viel weniger dramatisch, als Sie denken: info@misterblue.at




18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen